encore bis zugabe

Ein karikativer Liederabend
Das Konzert beginnt, wo es normalerweise endet und so führt eine Zugabe zur nächsten.
Klassisches Gesangs- und Klavierrepertoire trifft auf kabarettistisch-philosophische Reflexionen in freizügiger Mehrsprachigkeit. Es lädt ein mit einem Augenzwinkern zweimal um die Ecke zu denken.
Borisowitsch, der schweigsame russische Pianist und Jhang, der latent überforderte luxemburgische Sänger kategorisieren und katalogisieren die verschiedenen Arten von Zugaben. Dabei unterlaufen ihnen einige Missverständnisse, die teils aus Jhangs Leidenschaft leicht falsche Zitate zu verwenden, teils aus Borisowitschs Fähigkeit mit einem Wort die Ausführungen von Jhang zunichte zu machen, bestehen. Die Stimmgewalt des Sängers
kontrastiert mit seiner eher leisen und unsicheren Präsentation und das farbenreiche und gefühlvolle Klavierspiel von Borsiowitsch mit seiner trockenen Art die Dinge zu benennen.
So steht zwischen Schubert und Jacques Brel nur ein Auraspray. Der schubertsche Erlkönig könnte die Frage beantworten ob ein Specht sich eine Gehirnerschütterung zuziehen kann und die Suche nach der Mistgabel im Heuhaufen verläuft anscheinend erfolgreich.
Besetzung Borisowitsch: Denis Ivanov, Jhang: Jean Bermes / Special guest Benoît Martiny
Regie Ela Baumann / Licht-Design Jean-Lou Caglar /  Texte Jean Bermes, Ela Baumann
Kompositionen von Franz Schubert, Jacques Brel, Jacques Ibert, Gioachino Rossini, Cesare Cui, Robert Burns, Edmond Lentz, Sergei Rachmaninow, Jean Françaix, Leonard Cohen, Hugo Wolf
Produktion Kopla Bunz asbl
_______________________________________________________________________
De grousse Klassiker vu Borisowitsch & Jhang, se kommen op d’ Bühn, kréie Blummen an da gi se rëm… Dono komme just nach Zugabe, fier all Liewenslag a Stëmmung as eng dobäi.
Matt dësem Stéck hun di 2 hieren absurde kabarettistësche Wee duerch di klassësch Musek 2015 gestart. Säitdeem ware se matt dësem Stéck op ville Platzen an Europa an all Kéier war och en naien Iwerraschungsgascht dobäi.
Dësen Owend as souwuel fier d’ Frënn vun der klassëscher Musek wéi fier d’ Frënn vum groben Unfug en absolute Must.

Date

June 11, 2021

Heure

20:00 PM

Tickets en prévente

Lieu